19.-21. September 2022

Forum für Zivilrecht

„Traunkirchen“ machen zwei Dinge aus: Fachliche Exzellenz und persönliche Begegnung. Obwohl die Online-Tagung im Jahr 2021 ausgezeichnet angenommen wurde und die Lage auch in diesem Jahr noch ungewiss ist, setzen wir 2022 wieder auf ein persönliches Zusammentreffen.

Dabei müssen wir aber den unsicheren Rahmenbedingungen Rechnung tragen.

Um Planungssicherheit zu ermöglichen und den verschiedenen Wünschen Rechnung zu tragen, planen wir im Jahr 2022 daher eine hybride Veranstaltung: Traunkirchen wird vor Ort und mit -- im Vergleich zu den Vor-Corona-Jahren -- etwas eingeschränkter Gästezahl stattfinden. Zugleich übertragen wir die Veranstaltung aber online .

Unser Programm besteht wie gewohnt aus drei Teilen: In der Werkstatt (19. September) widmen sich nationale und internationale Vortragende dem viel diskutierten und besonders aktuellen Verhältnis von „EuGH und Zivilrecht“. Im Seminar (20. September) werden dogmatische Grundsatzreferate aus dem Privatrecht gehalten und ausführlich diskutiert. Im OGH Cercle (21. September) werden unter dem Vorsitz der Präsidentin des Obersten Gerichtshofs Elisabeth Lovrek Entscheidungen des Höchstgerichts des vergangenen Jahres zur Diskussion gestellt.

Auch Ihnen danken wir, wenn Sie Traunkirchen 2022 unter wiederum veränderten Vorzeichen die Treue halten.

Ernst Karner - Stefan Perner - Martin Spitzer
Unterschriften